Ute Jentschura

Wer heilt oder hilft hat Recht!

Hier geht`s zum Kochbuch:

PDF "Immunstark gegen Viren"

mehr über Ute und ihre Angebote

Wenn Dir das Interview gefallen hat, informiere Deine Freunde, Kollegen oder Verwandte in den Sozialen Netzwerken.

Ute Jentschura

Ute wird als Dipl. Ernährungswissenschaftlerin, Diätassistentin und Heilpraktikerin besonders in der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) geschätzt. Sie ist mehrfache Autorin mit eigener Praxis. Ihre Spezialgebiete umfassen unter anderem die Darmgesundheit, die wir thematisieren.

Folgende Fragen werden beantwortet:

  • Worauf ist zu achten beim Lesen der Zutatenliste?
  • Wie sind die Tarnnamen von Zucker?
  • Warum ist Fruktose-Sirup so herausfordernd?
  • Wie steht es um unsere Darmgesundheit?

Sei Teil der Community für eine bewusst geführte erLiebensGestaltung ...

… Erlebe als Teil der Community im erLiebensWERT Club einfach noch mehr zu allen Themen rundum Dein gesund geführtes SELBST.

… Fühl Dich eingeladen im Mitgliederbereich regelmäßig neue und bewährte Selbsterfahrungen als ErliebensGestalter*in zu genießen.

2 Kommentare

  • Liebe Ute, was soll man machen, wenn man jedes Mittagessen in unserm Residenz-Restaurant einnehmen muss, also wir sind verpflichtet dazu. Und eben wir alle schätzen die Kost gar nicht. Ich selber habe einen empfindlichen Darm und habe in 3 Jahren über 10 kg abgenommen, unfreiwillig. Ich bin jetzt mit 86 Jahren untergewichtig. Ich hätte eine eigene Küche in meiner wohnung, obwohl die Aerztin mir ein Zeugnis schreiben wollte, ob ich nicht selber kochen dürfe, wurde es abgelehnt. Natürlich könnte ich kochen, doch das essen muss ich trotzdem bezahlen (9000.- pro Monat). Was soll ich machen? Essen kann ich fast nicht mehr….

  • Liebe Ute, was soll man machen, wenn man jedes Mittagessen in unserm Residenz-Restaurant einnehmen muss, also wir sind verpflichtet dazu. Und eben wir alle schätzen die Kost gar nicht. Ich selber habe einen empfindlichen Darm und habe in 3 Jahren über 10 kg abgenommen, unfreiwillig. Ich bin jetzt mit 86 Jahren untergewichtig. Ich hätte eine eigene Küche in meiner wohnung, obwohl die Aerztin mir ein Zeugnis schreiben wollte, ob ich nicht selber kochen dürfe, wurde es abgelehnt. Natürlich könnte ich kochen, doch das essen muss ich trotzdem bezahlen (9000.- pro Monat). Was soll ich machen? Essen kann ich fast nicht mehr…. Diese Frage habe ich zum erstenmal geschrieben!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.